Nachwuchs gesucht!: Wir laden interessierte Kinder gerne zum Schnuppertraining ein.

Wir laden interessierte Kinder gerne zum Schnuppertraining ein.

Neuer Sponsor: Wir bedanken uns bei unserem neuen Sponsor - Malerwerkstatt Rust GmbH.

Wir bedanken uns bei unserem neuen Sponsor - Malerwerkstatt Rust GmbH.

Alles außer Fußball!: Die Ballschule für unsere Jüngsten.

Die Ballschule für unsere Jüngsten.

Nächster Aufmacher... Vorheriger Aufmacher...

Schon im zweiten Jahr ist das Moerser Unternehmen Momac Robotics GmbH und Co KG nun der Trikotsponsor unserer Regionalliga-Truppe. Beim diesjährigen Kadershooting durften wir einen Blick hinter die Kulissen werfen. Dabei haben sich einige Gemeinsamkeiten ergeben.

Es dürfte inzwischen vielen aufgefallen sein. Bereits im zweiten Jahr in Folge läuft die erste Herrenmannschaft der BG Lintfort mit dem Schriftzug „Momac Robotics“ auf ihren Trikots auf. Nach dem Aufstieg in die 1. Regionalliga West tragen die Spieler das Logo nun in ganz NRW auf ihrer Brust.

 

Partner im zweiten Jahr: Assistant Coach Andreas Schäfer, Momac-Geschäftsführer Stefan Leske, Kapitän Maximilian Lipp,Teammanager Michael Deininger und Headcoach Tobias Liebke

©Art&Design Werbeagentur


Denn die Momac Robotics GmbH und Co KG fertigt Roboter unter anderem für die Schwerindustrie, den Maschinenbau und die Automobilzulieferindustrie. Die in Moers gebauten Roboteranlagen handeln, verpacken, palettieren, montieren, verketten oder bearbeiten die verschiedensten Bauteile aus den verschiedensten Bereichen. Meist sind es Automatisierungslösungen, für die  es noch keine „Kopiervorlage“ gibt. „Wir sind stolz darauf, Lösungen für Probleme anbieten zu können, bei denen unsere Konkurrenz auch schon mal abwinkt“, sagt Geschäftsführer Stefan Leske.

Wie gut das funktioniert, werde am Beispiel des sogenannten MOTS-Systems deutlich. Dabei handelt es sich um ein Robotersystem, das in Zusammenarbeit mit der Universität Duisburg-Essen entwickelt wurde, und das Menschen auf hoher See von kleinen Schiffen auf Windkraftanlagen übersetzen kann - ein Bereich, der als besonders risikoreich gilt. „Fakt ist: Wir haben es geschafft und diese Roboteranwendung ist bekannt wie ein bunter Hund in der Branche“, betont Leske.

Warum aber unterstützt ein solch spezialisiertes Unternehmen nun einen Basketball-Verein. Die Antwort fällt Leske nicht schwer: „Vor Beginn unseres Sponsorings erklärte mir unser Projektleiter Andreas Schäfer, gleichzeitig Co-Trainer der BGL, von den aktuellen Herausforderungen und Zielen des Vereins in der Regionalliga.“ Ihm sei dabei schnell klar geworden, dass es schöne Parallelen zwischen der Momac Robotics GmbH und Co KG und der BGL gibt und man sich engagieren würde.

Denn zum einen war die räumliche Nähe zu Kamp-Lintfort gegeben, zum anderen die gewachsene Beziehung zum Bergbau. Die Muttergesellschaft der Momac Robotics GmbH und Co KG war bis vor wenigen Jahren als Instandsetzer auch für den Bergbau tätig. „Es gibt aber noch mehr Gemeinsamkeiten: Beide müssen als Team funktionieren, schnell, präzise und hochkonzentriert sein, um erfolgreich zu sein. Und zudem lebt die BGL ebenso wie wir ihr familiäres Umfeld und spielt so wie wir häufig gegen vermeintlich stärkere Gegner. Das hat als Gesamtpaket überzeugt“, sagt Leske.