Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
Main menuArea 54
0
0
0
s2smodern

Landeshauptstädter demonstrieren ihren Aufstiegswillen in Lintfort – Herren 2 siegt klar

Für die Regionalliga-Basketballer der BG Lintfort ist das Heimspieljahr 2014 mit einer deutlichen Niederlage zu Ende gegangen. Gegen den Ligafavoriten und aktuellen Tabellenführer ART Düsseldorf alias Alpha Basketball konnte das Team von Coach Tobias Liebke nur in der zweiten Halbzeit mithalten und musste sich am Ende klar und deutlich mit 68:91(29:53) geschlagen geben.

Hingegen konnte die zweite Herrenmannschaft einen enorm wichtigen Sieg einfahren. Gegen das Schlusslicht BG Duisburg-West 2 setzte sich das blutjunge Team von Coach Patrick Wittich nach ordentlicher Leistung mit 66:47(40:25) durch.

 

Deutliche Angelegenheit am achten Spieltag - BGL nun vor den Wochen der Wahrheit

Das Spiel gegen Düsseldorf war in der Klosterstadt mit Spannung erwartet worden. Die BGL wollte zeigen, dass man auch gegen das Topteam der Liga mithalten kann und wollte sich gut verkaufen. Dies gelang auch in den ersten Minuten. Die Hausherren starteten mutig und konnten die ersten Angriffe klug und überlegt abschließen. Doch auch die Gäste deuteten ihr großes Potential an und bewiesen, dass es die BGL an diesem Tag alles andere als leicht haben sollte. So war es vor allem Federico Cozzo, der das Team von Tobias Liebke vor enorme Probleme stellte. Mit mehreren erfolgreichen Dreipunktwürfen brachte er sein Team Mitte des ersten Viertels erstmals deutlicher in Front. Bei den Lintfortern waren zu diesem Zeitpunkt schon einige Spieler in Foulprobleme geraten und konnten demnach in der Verteidigung nicht mehr hundertprozentig dagegen halten. Vor dem zweiten Viertel hatten sich die Landeshauptstädter so schon auf mehr als zehn Punkte abgesetzt.

Auch in den Folgeminuten waren es die Gäste, die den Ton angaben. Gegen die technisch und körperlich klar überlegenen Gegner hatte die BGL ein ums andere Mal das Nachsehen und kam auch in der Offensive nicht wie gewohnt zum Abschluss. Die Lintforter hielten zwar nach Kräften dagegen, hatten dem Feuerwerk des ART aber vorerst nichts entgegen zu setzen. Zur Halbzeit war die Partie daher schon so gut wie entschieden.

Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spiel dann zusehends. Die Düsseldorfer taten nicht mehr als sie mussten, die BGL versuchte den Schaden in Grenzen zu halten. Nun gelang es zumindest in der Offensive, das ein oder andere Mal denn Ball im Netz unterzubringen und den Rückstand auf gleichbleibendem Niveau zu halten. Das dritte Viertel konnte man sogar für sich entscheiden. In dieser Phase war es vor allen Dingen Björn Wagner, der mehrere gelungene Aktionen zeigte.

Im Schlussabschnitt wollte Tobias Liebke angesichts der wichtigen anstehenden Spiele gegen die Abstiegskonkurrenz kein Risiko mehr eingehen. So durften sich auch noch einmal die Nachwuchsspieler auf dem Feld versuchen, die ihre Sache auch mehr als ordentlich erledigten. Zwar erhöhte der ART seinen Vorsprung noch einmal, doch letztlich konnte man mit einem annehmbaren Rückstand die Partie beenden.

Die bitterste Nachricht des Abends erreichte die BGL dann nach dem Abpfiff: Der TuS Opladen, eines von den mit der BGL um den Klassenverbleib kämpfenden Teams, schlug auch in dieser Höhe völlig überraschend den Rhöndorfer TV mit dreißig Punkten Differenz und hat die Klosterstädter damit auf einen direkten Abstiegsplatz verdrängt.
Tobias Liebke wollte sich nach Spielschluss allerdings erst auf die kommende Partie in Essen fokussieren: „Wir haben es heute in der ersten Halbzeit schlichtweg nicht geschafft, unseren Defensivplan einzuhalten und bestimmte Dinge umzusetzen. Das endete dann letztlich auch im deutlichen Halbzeitrückstand. Zufrieden bin ich allerdings mit dem Spiel nach dem Seitenwechsel, wir haben nie aufgesteckt und eine Reaktion gezeigt. Nun müssen wir uns mit voller Konzentration auf das Spiel gegen Essen am kommenden Samstag vorbereiten!“

Punkte: Wagner, Ti. Achtermeier (je 12), Aminu (10), Th. Achtermeier (9), Schmak (8), Krüger (7), Kower (4), Feige, Wittich, Malesevic (je 2)


Wichtiger Erfolg für die zweite Herrenmannschaft gegen Duisburg

Einen wichtigen Erfolg konnte hingegen die zweite Herrenmannschaft in der Landesliga einfahren. Gegen das Schlusslicht BG Duisburg-West 2 zeigte das Team von Coach Patrick Wittich eine über weite Strecken konzentrierte Leistung und konnte somit letztlich auch als verdienter Sieger vom Parkett gehen.

Das Spiel gegen den Nachbarn fand unter völlig anderen Vorzeichen als noch in der Vorsaison statt. Bei den Gästen ist mittlerweile kein Akteur der Mannschaft, die im vergangenen Jahr noch den Meistertitel holte, noch an Bord. Dementsprechend konnte die BGL auch ohne Probleme ihr Spiel durchziehen.

Besonders in der Defensive zeigte man sich konzentriert, konnte viele Ballgewinne verbuchen und mit schnellem Umschaltspiel zu einfachen Punkten kommen. Besonders Nemanja Malesevic und Maurice Schöter zeigten eine gute Leistung, auch Max Middeldorf lenkte das Spiel umsichtig. Mit diesem Erfolg hat man sich nun erst einmal ein wenig Luft verschafft und kann die kommenden Partien entspannt angehen.

Punkte: Malesevic (20), Schöter (16), Tiggelkamp (12), Middeldorf (7), Vertlugov (4), Mänß (3), Porwit, Cepok (je 2)

 

Bilder: Björn Wagner (o.r.) brachte seine Erfahrung ins Spiel und zeigte eine gute Partie. Nemanja Malesevic (u.l.) verhalf erst der zweiten Herrenmannschaft zum Sieg und kam danach zu seinem Debüt in der Regionalliga.