Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
0
0
0
s2smodern

In unserem Juniorenbereich spielen nach den Kindern und ihren Trainern die Eltern eine wichtige Rolle. Unter Eltern fassen wir hier vereinfacht alle zusammen, die als Erziehungsberechtigte oder Familienmitglieder wie Oma, Opa, oder Geschwister dabei helfen, dass ihre Kinder bei uns Basketball spielen können.

Ihre Unterstützung ist uns wichtig

Hilfe umfasst Unterstützung bei Gängen oder Fahrten zum Trainingsbetrieb oder Heim- und Auswärtsspielen.

Uns ist bewusst, dass nicht alle den gleichen Beitrag zum Gelingen beitragen können. Das betrifft insbesondere die zum Teil langen Auswärtfahrten verbunden mit einem nicht unerheblichen zeitlichen Aufwand. Vielleicht können Sie dafür an anderer Stelle unterstützen, zum Beispiel bei Jugendturnieren. Ihnen allen Sei an dieser Stelle noch einmal gesagt: Danke schön für ihre Hilfe!

Ansprechpartner im Verein

Erster Ansprechpartner ist im Verein für Kinder und Eltern immer der Trainer. Sollten Sie aber weitergehende Fragen haben, können Sie sich auch gerne an die Jugendwarte oder Mitglieder des Vorstands wenden. Informationen zur Kontaktaufnahme finden Sie auf unserer Seite zu den Kontakten.

Elternkodex

Woche für Woche finden viele Spiele in unseren oder fremden Hallen statt. Dabei ist klar, dass nicht aus jedem ein Nowitzki werden kann. Durch das Spielen selbst und die Teilnahme am Training können unsere Kinder lernen, Verantwortung zu übernehmen, mit Sieg und Niederlage umzugehen, sich zu behaupten, andere zu respektieren und sich fair zu verhalten. Helfen Sie Ihrem Kind bei diesem Lernprozess und versuchen Sie, trotz aller Emotionen, die beim Sport einfach dazugehören, Ihrem Kind mit Ihrem Verhalten in der Halle ein Vorbild zu sein.

Dazu möchten wir Ihnen einige Empfehlungen geben:

  • Spornen Sie Ihr Kind während des Spiels durch positive Zurufe an.
  • Vermeiden Sie negative Äußerungen, wenn Ihrem Kind Fehler unterlaufen.
  • Bestärken Sie Ihr Kind, wenn es sich auf dem Platz sportlich fair verhält.
  • Bauen Sie Ihr Kind nach einer Niederlage wieder auf.
  • Verhalten Sie sich fair gegenüber Spielern, Trainern und Eltern des Gegners.
  • Akzeptieren Sie kommentarlos die Entscheidungen des Schiedsrichters.
  • Unterlassen Sie taktische Anweisungen an Ihr Kind und überlassen Sie diese dem Trainer.
  • Kommentieren Sie nicht Entscheidungen oder Anweisungen des Trainers.
  • Achten Sie generell auf Ihre Wortwahl.
  • Bieten Sie dem Trainer bei organisatorischen Aufgaben ihre Hilfe an.

Tragen Sie mit Ihrem Verhalten dazu bei, dass Ihr Kind auch weiterhin mit Spaß und Freude, vor allem aber unbeschwert und ohne Druck spielt. Und denken Sie daran: in einer Halle kann man fast jedes Wort hören.

Weitere Informationen