Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
0
0
0
s2smodern

Mit zwei Siegen beendeten unsere Junioren die Saison 2018/19. Die U14 verlor am Wochenende und beendet die Saison auf Platz 9. Besser machte es die U16, die mit ihrem Sieg auch den zweiten Platz in ihrer Liga sicherten. Auch die U18 wurde zweite in ihrer Liga, trotz einer unnötigen Niederlage in Borken. Ebenso mit einem Sieg sicherte die U12 ihren vierten Platz.

U18: RC Borken : BG Kamp Lintfort 88:80 (54:36)

Einen gebrauchten Tag erwischte die U18 zum Saisonabschluss. Nach einem ordentlichen ersten Viertel spielte im zweiten nur noch der Gastgeber, bestach dabei durch eine extrem guten Trefferquote von außen und gefiel zudem durch gutes Passsspiel. Die deutliche Halbzeitführung für Borken war durchaus verdient

Nach der Pause erhöhte die BGL die Schlagzahl und kam durch zwei erfolgreiche Dreier vom starken Andre Gorbushin auf Schlagdistanz. Gorbushin schied kurz danach dann leider ebenso wie Schanzenbach und Schneiders mit dem 5. Foul aus und die BGL konnte die nötige Intensität in der Verteidigung so nicht mehr aufrecht erhalten. Am Ende eine vermeidbare und ärgerliche Niederlage, der Vizemeistertitel war den BGLern aber schon nicht mehr zu nehmen und so kann das Saisonfazit trotz der Niederlage nur positiv ausfallen.

Es spielten: Füllbrunn (17), Stachowicz (16), Gorbushin (13), Schneiders (11), Schanzenbach (10), Schwarz (6), Makashev (3), Bozyigitbasi (2), Bruch, Ahn Duy

U16: Mettmann Sport : BG Kamp Lintfort 53:76 (32:46)

Auch die U16 beendet die Saison als Vizemeister. Am letzten Spieltag setzten sich die BGler souverän in Mettmann durch, da der Gastgeber das hohe Spieltempo der BGL nicht mitgehen konnte. Aus einer gut sortierten Verteidigung heraus, initiierten die schnellen Lintforter Guards immer wieder erfolgreiche Fastbreaks und gewannen so ohne große Mühe.

Es spielten: Jakobs (20), Schwarz (15), Hajlovac (15), Bozyigitbasi (14), Middeldorf (6), Strobel (4), Bachus (2), Hermsen

U14: RE Baskets Schwelm : BG Kamp Lintfort 82:74 (45:40)

Die U14 kehrt mit einer knappen Niederlage aus Schwelm zurück. Lintfort hatte mit Bölükbas und Lutz zwei schmerzhafte Ausfälle zu verkraften, spielte aber trotzdem auf Augenhöhe. Noel Tschierschke übernahm offensiv immer wieder Verantwortung und erzielte starke 25 Punkte. Defensiv hatten die Lintforter beim Rebound jedoch zu oft das Nachsehen. Schwelm kam über schnelles Passspiel oft zu einfachen Punkten und entschied das letzte Saisonspiel am Ende knapp für sich.

U12: FC Schalke 04 : BG Kamp Lintfort 42:66 (20:30)

Die U12 gewinnt standesgemäß in Gelsenkirchen. Zunächst hielt der Gastgeber noch gut mit, konnte dann aber mit zuehmender Spieldauer das Lintforter Tempo immer weniger mitgehen. Die Lintforter Guards hatten ihre Hände überall, leiteten mit insgesamt 17 Ballgewinnen immer wieder Fastbreaks ein und bauten so die Führung kontinuirlich weiter aus.

Es spielten: Janßen (29), Svejcar (16), Naß (8), Conrad (4), Kulpok Ci. (4), Catrein (2), Akcil (2), Kulpok Co. (2), Aslantas (2), Deininger, Pakulies L., Zentar Barrane