Basketballgemeinschaft Kamp-Lintfort 1954 e.V.
0
0
0
s2smodern

Nach der Auftaktniederlage gegen den Deutzer TV reisen die Lintforter Regionalliga-Basketballer am Samstag zum Spitzenreiter Elephants Grevenbroich. Dort kommt es zu einem Wiedersehen mit Gideon Schwich.

Neue Saison, gewohntes Bild. Mit einer Niederlage starteten die Regionalliga-Basketballer der BG Lintfort am vergangenen Wochenende in die Spielzeit, obwohl mit ein wenig mehr Konzentration und Abschlussglück auch ein Sieg drin gewesen wäre. Ungleich kleiner sind die Erfolgsaussichten nun am kommenden Samstag, wenn die BGL um 19.30 Uhr beim Spitzenreiter Elephants Grevenbroich antritt.

Die Erftstädter rangen im vergangenen Jahr lange mit den WWU Baskets Münster um den Aufstieg, mussten aber letztlich den Kürzeren ziehen. Entsprechend motiviert starteten die Dickhäuter in die neue Saison, auch personell konnten sie sich auf einigen Positionen neu aufstellen. Dazu zählen der Litauer Vytautas Nedzinskas, aber auch Ex-BGL’ler Gideon Schwich, der in Aachen lebt und sich aus Zeitgründen dem Team aus Grevenbroich anschloss. Dafür trennten sich die Elefanten erst kurz vor Saisonstart von ihrem US-Import und konnten wegen weiterer Ausfälle nur mit neun Spielern zum ersten Auswärtsspiel ins Paderborner Land nach Salzkotten reisen. Dennoch brannte der Favorit ein Offensivfeuerwerk ab und setzte sich letztlich deutlich durch.

So gelten die Dickhäuter nun auch am kommenden Samstag als klarer Favorit auf den Sieg im Duell mit der BG Lintfort. Deren Coach Tobias Liebke zeigte sich nach der Auftaktniederlage leicht enttäuscht, wollte aber auch Mut verbreiten. „Wir haben eine völlig neue Situation im Kader, müssen es schaffen, noch variabler zu werden. Allerdings hat auch unsere Trefferqoute nicht gestimmt.“ Nichtsdestotrotz würden noch Spiele kommen, in denen man wieder mehr Erfolg haben werde.

Entsprechend befreit kann das Team eigentlich in Grevenbroich zur Sache gehen, denn eigentlich erwartet niemand von der BGL, den Elephants gefährlich werden zu können. Mit welchem Personal Liebke anreisen wird, steht derweil noch nicht fest. Zumindest sind alle Akteure ohne größere Blessuren aus dem Spiel gegen Deutz herausgekommen und können in dieser Woche im Training alles geben.

Oberliga-Team trifft auf Königshardt

Die zweite Herrenmannschaft muss nach ihrer Auftaktniederlage gegen die BG Kaarst-Büttgen beim TV Jahn Königshardt antreten (Samstag, 18 Uhr). Auch die Oberhausener kassierten am ersten Spieltag eine Niederlage, entsprechend wird das Team von Coach Marcel Kower vor einer wichtigen, aber ebenso interessanten Aufgabe stehen.

"Dritte" will zweiten Sieg in der Landesliga

In der Landesliga steht für die dritte Herrenmannschaft eine Reise nach Essen an. Nach dem 71:65-Auftakterfolg gegen den PSV Wuppertal trifft die Mannschaft von Michael Schmak nun bereits am Donnerstagabend auf das Schlusslicht MTG Horst.

Damen reisen als Favorit nach Xanten

In der Damen-Bezirksliga ist wieder nur die erste BGL-Damen im Einsatz. Nach dem Auftakterfolg gegen Ruhrort trifft das Team von Trainerin Birgit Lötters am Sonntag um 14 Uhr auf die Xanten Romans.